TBers Welt

der alltägliche Wahnsinn in Wort und Bild

Sehenswürdigkeiten in Montreal: Oratoire Saint-Joseph du Mont-Royal, Montreal

Sehenswürdigkeiten in Montreal, Teil 01 (Gebäude)

| 1 Kommentar

Wenn einer eine Reise tut… heißt es in der Literatur. So ergeht es auch mir. Ich war ja nicht nur einmal in Montreal und diese Stadt verliert einfach nicht ihrem Charme. Wer plant eventuell auch einmal nach Montreal in Kanada zu reisen oder wen einfach nur ein wenig das Fernweh packt, dem möchte ich hier einfach mal ein paar Sehenswürdigkeiten in Montreal vorschlagen/empfehlen. Ich werde sie bei weitem nicht alle behandeln können, aber immerhin versuche ich über die zu berichten, die ich auch selber besucht habe! In diesem ersten Teil widme ich mich ein wenig den sehenswerten Gebäuden in und um Montreal. Alles mit entsprechendem Bild und ein paar kurzen erklärenden Worten.

Sehenswürdigkeiten in Montreal: interessante Orte

Hôtel de Ville – Das Rathaus von Montreal

Dieses Gebäude aus grauem Kalkstein gebaute Haus war das erste fünfstöckige Gebäude und wurde in den Jahren 1872 bis 1878 errichtet. Das heutige Rathaus wurde errichtet, nachdem die Bürgermeister und Stadträte verschiedene andere Gebäude als Verwaltungssitz genutzt haben, unter anderem auch das weiter unten genannte Marché Bonsecours. Das Rathaus ist direkt an der Rue Notre-Dame zu finden gegenüber dem Place Jacques-Cartier und dem Château Ramezay in der Altstadt von Montreal (Vieux-Montréal)

Wikipediaartikel zum Hôtel de Ville

Sehenswürdigkeiten in Montreal: Hôtel de Ville, Montreal

Sehenswürdigkeiten in Montreal: Hôtel de Ville, Montreal

Marché Bonseceurs

Die ehemalige Markthalle Montreals ist eine der großen Sehenswürdigkeiten in Montreal. Ebenfalls aus grauem Kalkstein erbaut in inde Jahren 1844 bis 1848. 1849 von einer aufgebrachten Menge niedergebrannt und 1852 umgebaut. Die Markthalle steht ebenfalls in der Altstadt (Vieux-Montréal) direkt in der Nähe des alten Hafens. Heute wird das Gebäude als Kulturzentrum verwendet.

Wikipediaartikel zu Marché Bonsecours

Sehenswürdigkeiten in Montreal: Marché Bonsecours, Montreal

Sehenswürdigkeiten in Montreal: Marché Bonsecours, Montreal

Old Custom Haus – das alte Zollhaus

Eine ältere Sehenswürdigkeit in Montreal ist das alte Zollhaus. Es ist eines der ersten Zollhäuser in Montreal und wurde 1836 fertiggestellt. Es dient allerdings nicht mehr als Zollhaus sondern beherbergt den Geschenk-Shop des Pointe á Callière Museum.

Sehenswürdigkeit in Montreal: Old Custom House, Montreal

Sehenswürdigkeit in Montreal: Old Custom House, Montreal

Château Ramezay

Eines der ältesten erhaltenen Sehenswürdigkeiten in Montreal! Dieses sehr alte Gebäude aus dem Jahr 1705 wurde ursprünglich als Residenz des Gouverneurs. Es beherbergt heute ein ethnologisches Museum und der Besuch macht sehr viel Freude und bringt einem das damalige Leben in Montreal sehr viel näher.

Wikipediaartikel zu Château Ramezay

Sehenswürdigkeiten in Montreal: Château Ramezay, Montreal

Sehenswürdigkeiten in Montreal: Château Ramezay, Montreal

Notre-Dame de Montréal

[GARD ALIGN=“right“]Eine römisch-katholische Basilika, die in den Jahren 1824 bis 1829 erbaut wurde. Sie ist ebenfalls aus grauem Kalkstein errichtet und befindet sich auch in der Altstadt von Montreal (Vieux-Montréal). Eine der Sehenswürdigkeiten in Montreal mit moderner Geschichte. Nachdem Celine Dion nicht im Notre-Dame in Paris heiraten durfte, entschied sie sich für die „kleine Schwester“, den Notre-Dame in Montreal. Hier sind Besichtigungen möglich und besonderes Augenmerk verdient die Orgel, die in den Jahren 1885 bis 1891 dort installiert wurde und die erste elektrisch angetriebene Orgel weltweit war!

Wikipediaartikel zu Notre-Dame de Montréal

Sehenswürdigkeiten in Montreal: Notre-Dame de Montréal, Montreal

Sehenswürdigkeiten in Montreal: Notre-Dame de Montréal, Montreal

Oratoire Saint-Joseph du Mont-Royal

Wo wir gerade bei Kirchen und deren Orgeln sind…. Das St.-Josephs-Oratorium liegt südlich des Mont Royal und ist gleichzeitig der höchste Punkt der Stadt. Mehr müsst ihr vor Ort dann schon selber herausfinden und wer die Basilika vorher im TV sehen möchte, sie wurde zur Kulisse des Films Jesus Of Montreal. Und da ich davor auch schon über Orgeln gesprochen habe, auch hier gibt es eine ganz besondere, sie wurde sogar in Hamburg gebaut und dann 1960 in der Basilika installiert.

Wikipediaartikel zu St.-Joseph-Oratorium

Sehenswürdigkeiten in Montreal: Oratoire Saint-Joseph du Mont-Royal, Montreal

Sehenswürdigkeiten in Montreal: Oratoire Saint-Joseph du Mont-Royal, Montreal

Pointe-à-Callière, Montréal Museum of Archaeology and History

Einer der tollsten Orte, der sich Museum nennt in meiner Wahrnehmung! Hier geht es mal so richtig um die Geschichte Montreals! In den Boden eingelassene Glasscheiben, unter denen die einzelnen Epochen und Entwicklungsstufen als Dioramen dargestellt sind. Original Stadtmauerreste, Geschichten über die Einwanderer aus Europe, und und und! Wer diese Sehenswürdigkeit in Montreal auslässt, der ist definitiv selber schuld!

Sehenswürdigkeiten in Montreal: Pointe-à-Callière, Montréal Museum of Archaeology and History, Montreal

Sehenswürdigkeiten in Montreal: Pointe-à-Callière, Montréal Museum of Archaeology and History, Montreal

Bis hierhin war es das erst einmal. Vielen Dank fürs Lesen, vielleicht interessieren dich noch andere Themen! Auf jeden Fall freue ich mich über Kommentare, Likes und Teilungen des Artikels, wenn er es dir wert ist :)

Bald folgt dann Teil 2 der Sehenswürdigkeiten von Montreal, dann werden es die Orte und Plätze sein.

Autor: [TBer]

TBer, wer ist eigentlich dieser TBer? TBer ist ein ganz normaler Bewohner dieses Planeten genannt Erde. Er ist ein ganz normaler Typ mit einem Job, verschiedenen privaten Interessen, einer kleinen Familie und einem mehr oder weniger gesunden Menschenverstand, sowie einer eigenen Meinung und einer manchmal sehr eigenen Art von Humor. Eigentlich heißt er Thorsten W. D. Berger und wurde in den sehr frühen 70er Jahren mitten im Ruhrpott geboren. Dieser ist die Heimat eines ganz besonderen Schlag Menschen mit einer sehr innigen Beziehung zur Arbeit, die hier liebevoll "Maloche" genannt wird, hier gibt es auch eine ganz eigene Art von Humor, die man erst einmal verstehen muss. Viele Jahre seiner Kindheit hat er in einer der schönsten Städte der Welt, mit dem gestörtesten Verhältnis zu Düsseldorf verbracht: Köln. Die Jugend erlebte TBer aufgrund familiärer Umformungen in einem Bundesland, das ihm selber wie vielen anderen Menschen auch ein kleines Geheimnis ist: Hessen. Von hier aus ging die Reise über Bayern in den Norden der Republik. Seit Mitte der 90er nun schon wohnhaft im interessanten und manchmal verwirrenden Hannover. Von hier aus erzählt TBer von seinen Erlebnissen, Gedanken und lässt diesen auch manchmal einfach freien Lauf in seinen Texten und/oder Videos. TBer ist der Typ Mensch, der sich basierend auf seiner Erfahrung das Leben einmal genauer betrachtet und viele Geschehnisse auf sich wirken lässt unter Berücksichtigung der modernen Informationstechnologie und Quellen, die dem interessierten Bürger zur Verfügung stehen. Er hat niemals und wird niemals den Anspruch erheben, alles richtig zu verstehen, geschweige denn verstanden zu haben. Es ist auch nicht alles bierernst zu nehmen oder gar wissenschaftlich fundiert, was hier so zu finden ist. Doch auch diese Gedanken dürfen und müssen von einem mal zu Ende gedacht werden! Wichtig ist, einfach mal mit den Gedanken auszubrechen und sich zu lösen von indoktrinierten Gedankenmustern und zu erkennen, ob es da draußen doch irgendwo intelligentes Leben gibt....

Ein Kommentar

  1. Pingback: Sehenswürdigkeiten in Montreal, Teil 02 (Orte) » TBers Welt

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.