TBers Welt

der alltägliche Wahnsinn in Wort und Bild

Maschinell Fliesen Fugen reinigen in Badezimmer und Dusche einfach erklärt
Maschinell Fliesen Fugen reinigen in Badezimmer und Dusche einfach erklärt

Maschinell Fliesen Fugen reinigen in Badezimmer und Dusche einfach erklärt

| Keine Kommentare

Wer kennt ihn nicht: den Schmutz in den Fugen in der Dusche!

Hi Leute schon wieder wieder! Heute gibt mal ein bisschen was, da schauen wir mir mal ein bisschen beim Duschen zu! Ne, Scherz beiseite, heute wird nicht geduscht. Ich habe heute wieder einen ganz kleinen neuen Lifehack für Euch. und zwar wir haben alle dieses kleine Problem mit diesen Ablagerungen in den äh…ähh…ähh…ähh..Fliesen…ähm…Fugen! In den Fugen und dem gehen wir heute einher. ich weiß, viele Leute sagen, da gibt es doch so Fugenweißer, ja aber das ist doof, Fugenweißer bei grauer Fuge – blöd! Natursteinfuge – doof!

Wie kriegen wir die sauber?

Wir können Ätzen, wir können Chlor ansetzen, wir können uns überlegen was wir damit machen. Ich habe für Euch einen kleinen Lifehack ausprobiert. Was heißt ausprobiert, ich habe mir also Gedanken gemacht und ich muss Euch sagen das funktioniert gut und ich genau das werde ich Euch jetzt mal zeigen. Alles was wir eigentlich dazu  brauchen, für diesen Lifehack, ist tatsächlich ein Akkuschrauber, ein einfacher Akkuschrauber und eine lustige Spülbürste! Jetzt fragt Ihr Euch was mache ich mit einer Spülbürste? Ganz einfach! Habt Ihr schon einmal davon gehört, dass Spülbürsten reinigen?

Ja? Wunderbar! Genauso machen wir das jetzt auch. Diese Spülbürste werden wir jetzt pimpen. Und zwar pimpen wir diese Spülbürste eine 8er Schraube (Maschinenschraube), wichtig ist die Kontermutter, ist ein bisschen Frickelarbeit. Ich habe so eine kleine geholt aus so einem Restpostenmarkt, da war oben so ein Spender für Spülmittel dran, den konnte man gut abschrauben, deswegen hatte ich da schon gleich das Gewinde drin, da müsst ihr ein bisschen nach suchen, das gibt es nicht bei einschlägigen Versandhäusern, nein. Es gibt einen Hersteller, der die Dinger für dreißig Euro vercheckt, das ist dann DRILLBRUSH nennt der sich. Die kann man dort bestellen, den Link packe ich mal unten rein, falls ihr da schauen wollt. Würde ich nicht machen, ist einfach viel zu teuer. Ich habe mir diese kleine Bürste so gepimpt, die Farbe ist jetzt nicht ganz meins, das ist jetzt aber auch egal, die Wirkung muss stimmen.

Und ich setze das jetzt mal ein.

Und dann fangen wir einfach mal an, ein bisschen damit zu reinigen und wir gucken mal, ob und wie das funktioniert. So ich habe das mal vorbereitet. Ich habe den jetzt hier drin. Wir können rechts rum reinigen und wir können links herum reinigen. Das ist der große Vorteil, wenn man das Ganze mit einem Akkuschrauber macht, eine Bohrmaschine würde ich nicht nehmen, die Umdrehung ist einfach viel zu viel, besonders wenn man dort noch die Schlagfunktion mit einschaltet. Und weil wir alle keine Umweltsäue sind, ähm, machen wir das Ganze auf eine ganze relativ natürliche naturnahe Art, nämlich mit Zitronensäure! Mit Zitronensäure bekommen wir Kalk und auch Schmutz, aber besonders tatsächlich Kalk und manchmal Stock-Flecken wieder raus. Ich werde das jetzt mal kurz vorbereiten und dann schauen wir mal, ob wir damit eine kleine Wirkung erzielen können.

So was wir dafür auf jeden Fall brauchen, ist Wasser.

Wasser bringen wir dahin in dem wir einfach – das hier ein bisschen nass machen. Einfach ein bisschen nass machen die Fuge, so, das sollte erst einmal reichen. Wir wollen ja erst einmal nur testen, von daher – Ende mit nur einer Hand ist das immer so schwierig! Okay! Jetzt sind die Fugen nass, jetzt werden wir einfach die Maschine ganz kurz mal ansetzen. Jetzt ist die Maschine ein bisschen nass und jetzt werden die in die Zitronensäure eintunken. So und wenn wir damit durch sind, dann äh das ganze Gerät wieder aus dem Weg bekommen – jetzt wird das ganze einfach nur wieder abgespült. Das ist jetzt nicht vielleicht der Mörder-Lifehack, aber ich sag Euch damit bekommt Ihr das erst mal wieder ordentlich sauber!

AH JETZT GIBT ES NASSE FÜSSE!

ääähhhm! Den ganzen Lifehack könnt ihr natürlich auch anwenden zusammen mit einem einfach WC-Reiniger, die so ein bisschen Schaum bilden. Das schöne ist, ihr könnt diese Bürste einfach so benutzen und die nimmt Euch die Scheuerarbeit ab. Und ist ökologisch jetzt vielleicht nicht das sinnvollste, weil wir verbrauchen Strom statt Körperkraft!  Aber komm, was funktioniert heute schon ohne Strom? Sogar ihr schaut das Video jetzt auf einer Device, die Strom verbraucht!

Also lasst – Hat’s Euch gefallen – lasst einfach mal einen Daumen nach oben da, wenn es euch richtig gut gefallen hat und ihr mehr sehen wollt, dann lasst gerne mal ein Abo da, ansonsten freue ich mich auch über Kommentare wenn ihr dort irgendwelche Fragen noch zu habt zu der ganzen Geschichte. Die weiteren Links zu diesen ganzen Produkten findet ihr in der Beschreibung. Ich sage mal Tschüss und bis zum nächsten Lifehack oder bis zum nächsten was mir wieder einfällt Video wenn TBER wieder das Universum entdeckt! Tschüss!

Autor: [TBer]

TBer ist Thorsten Berger. Geboren 1971 im wunderschönen Ruhrpott und aufgewachsen in Köln und Hessen. Als leitender Mitarbeiter in einem Serviceunternehmen, Musiker und freischaffender Künstler bin ich geübt darin, mit offenen Augen durch das Leben zu gehen und auch mal genauer hinzusehen. Dies führt oft dazu, dass es mal mehr mal weniger humoristische Wahrnehmungen des Alltäglichen kommt. Alles mit einem kritischen und einem lächelnden Auge zu betrachten, so macht das Leben am meisten Spaß! Besucht mich doch auch einmal in den sozialen Netzen, die Links findet ihr rechts in der Leiste.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.