TBers Welt

der alltägliche Wahnsinn in Wort und Bild

3D LaserSports | Lasertag in Frechen bei Köln. Spiele ab 5,40 oder 6,- Euro. Direkt an der A4 / KVB Linie 7 | Bilder & Videos

Lasertag und ganz schlechter Service!

| 1 Kommentar

Leverkusen (eher Frechen) im Jahre 2017

Es war einmal wieder so weit und es musste auch sein, es sollte einmal mehr ein Wochenende verlebt werden mit einem Besuch guter Freunde. Also ging es auf nach Leverkusen (Opladen). Der erste Abend war sehr anstrengend, weil zuvor noch im Büro, dann lange auf der Autobahn und danach dann noch die Adresse suchen. Aber nachdem die erste Nacht erfolgreich abgearbeitet war, ging es dann auch mittags noch zum Shoppen in eine große Mall in Leverkusen, in die Rathaus Galerie. Angenehm sauber und recht gemütlich hier. Bei näherem hinsehen merkt man aber, dass es doch genau so aussieht und aufgebaut ist wie die vielen anderen Shopping Malls auch. Sei es drum, darüber will ich auch gar nicht berichten.

Abends dann zum Lasertag

3D LaserSports | Lasertag in Frechen bei Köln. Spiele ab 5,40 oder 6,- Euro. Direkt an der A4 / KVB Linie 7 | Bilder & Videos

Quelle: http://www.3dlasersports.de

Wir also dann irgendwann auf nach Frechen zum 3D LaserSports in Frechen und erst einmal die Gruppe zusammen suchen. Da wir die Gäste waren, kannten wir natürlich außer unseren Freunden niemand, aber das hat dem ganzen so weit keinen Abbruch getan. Also, an die Kasse, 3 Spiele im Paket buchen und Chips erhalten. Diese sind durchnummeriert. Die Nummern stehen für die Spiele, die man spielt. Wir haben die Spiele 25, 27 und 29 gespielt. Zwischen den Spielen ist immer ein Spiel frei für andere Gruppen. Man kennt seine „Gegner“ also  nicht immer! Also, Kurzeinweisung angesehen und dann nichts wie rein in die „Weste“ und auf in das „Spielgebiet“. Die erste Runde war noch sehr gewöhnungsbedürftig! Doch der Spaßfaktor war schon sehr groß. Nach 15 Minuten, die einem erst einmal sehr lange vor kommen, ist die Runde dann vorbei. Viel Spaß gehabt und viel gelacht und danach war die Stimmung gleich viel lockerer. Wir uns also auf unsere zweite Runde vorbereitet. Diesmal die GoPro an den Kopf geschnallt und auf in die zweite Runde. Die Gegner haben gewechselt, die vorherigen hatten ihre 3 spiele schon voll. Also auf in die Schlacht mit 3 neuen Teams. Die neuen Mitstreiter waren nicht genug und somit wurden wir 11 Personen kurzerhand aufgeteilt. Aber nun ging es erst richtig los! Mit 3 kleineren Teams ist das ganze Mal NOCH GEILER! Es gab immer wieder Situationen in denen man wirklich nicht wusste, woher man getroffen wurde, aber lustig war es allemal.

Eine große Herausforderung für die Nerven sind die Spieler, die den Cool-down gut abschätzen können und dann hinter einem her sind und man ständig gleich wieder von denen „abgeschossen“ wird. Doch auch diesen Umstand kann man „in den Griff“ bekommen ;-) Wichtig ist, immer beide Hände an der Waffe zu haben! Manchmal wird man eben ausgeschaltet, ohne zu wissen, wo denn hier wohl ein Gegner steht. Aber das bleibt jedem selber überlassen, herauszufinden. Hier gibt es keine Strategie-Tipps, denn es hat sicher jeder sein eigenes bestes Vorgehen. Das Video wird es dann auf TBERs Welt YouTube Kanal in den kommenden Tagen zu sehen geben!!! Lasst doch gerne ein Abo da, dann verpasst ihr keines meiner Videos und es kostet Euch nichts und hilft mir, den Kanal ein wenig zu bewerben. :) DANKE!

Dann noch schnell ein Gebäude weiter zum Essen

Hier ging es dann erst richtig los! So schnell kann ein Restaurant seinen tollen Eindruck komplett verlieren. Ich werde hier nicht weiter auf den Namen eingehen, wer das Laser Dingsi in Frechen kennt, der weiß auch, wovon ich gerade spreche. Als erstes die Bestellung aufgegeben und etwas länger auf das Essen gewartet, das war aber alles vergessen, als die wirklich super aussehenden und schmeckenden Burger vor uns standen. Das Chaos hat aber viel früher in diesem Restaurant angefangen. Es hing auf der unteren Ebene eine Tafel auf der stand, dass es von 20 bis 22 Uhr eine Happy Hour bei den Cocktails gab. Auf den Platz-Sets stand dann allerdings, dass diese Happy Hour von 21 bis 23 Uhr sei. Okay, nichts dabei gedacht und freundlich gefragt, welche Information richtig sei. Die Antwort lautete klar und deutlich, dass die Informationen auf den Platz-Sets korrekt sei. Okay, die anwesenden Damen als weiterhin geduldig auf 21 Uhr warten. Während dann mein 150 Gramm Burger mit „kleiner“ Portion Belgischen Pommes kam, wurde meinem Gegenüber der Burger mit der „großen“ Portion belgischer Pommes hingestellt. Diese unterschieden sich leider gar nicht in der Größe, sondern wohl nur im Preis! Ich vermute, dass auch ein Nachzählen der einzelnen Kartoffelstäbchen noch die gleiche Menge ergeben hätte. Woraufhin mein Gegenüber auch nachfragte und auf ein mürrisches Grummeln hin wurden dann noch ein paar Pommes zugesagt. Wir wussten jetzt schon, dass es hier nicht um das Geld geht, sondern alleine das Prinzip war uns wichtig.

[GARD align=left]Ein anderer der Runde hatte sich Spare Ribs bestellt zusammen mit einer Portion belgischer Pommes. Beilagen sind hier grundsätzlich extra zu bestellen. Der Platznachbar auch Spare Ribs, allerdings ohne diese Kartoffelbeilage. Jedoch bekamen beide Pommes und bei der Rechnung sollte nur der seine bezahlen, der sie bestellt hatte und der andere sollte seine, eigentlich kostenpflichtigen, kostenfrei erhalten. Das wurde dann ebenfalls nicht eingesehen. Okay, so weit so gut, nachdem die Getränke dann je Bestellung gefühlt 20 Minuten brauchten, wurde uns auch langweilig. Meine Begleitung und ich haben uns dann noch einen Cocktail geordert und einer der anwesenden wollte schon los, verlangte als nach der Rechnung. Diese kam dann auch und jeder bekam seinen Preis vorgerechnet. Als es an uns war, wurde uns mitgeteilt, dass die letzten beiden Cocktails ja nach 22 Ur bestellt wurden und dann der volle Preis zu zahlen sei … WHAAAAAT??? Ne, nicht mit dem Commander! Wir verwiesen auf die auf das Platzset gedruckten Preise für Cocktails. „Das ist ein Druckfehler“. WIE BITTE? Vorhin waren doch diese Zeiten noch gültig?!? Er ging wieder weg und wollte das mit dem Chef klären. In der Zwischenzeit viel uns auf, dass auch in der oberen Ebene eine dieser Tafeln hing, auf denen mit Kreide geschrieben stand „Cocktail Happy Hour von 21 bis 23 Uhr!“. Als er wieder kam meinte er, dass das Platzset falsch sei und der Aufdruck auf der Tafel gelten würde. Gut, denke ich mir, auch jetzt nicht mit dem Commander. Ich nehme ihn bei der Hand (wortwörtlich!) und führe ihn freundlich zu der Tafel mit der Uhrzeitangabe 21 bis 23 Uhr. Jetzt bekam er leichte Schnappatmung! Mir doch egal, hart auf hart ist es unlauterer Wettbewerb, denn es handelte sich um eine falsche Preisauszeichnung. Darum geht es aber gar nicht! Es geht darum, dass der Gast sich freundlich bemerkbar macht und sofort zum Unruhestifter wird. Das geht doch so nicht… Freundeeeeeee! Gut, er ging wieder weg und kam dann mit dem Chef wieder, der eigentlich mit uns reden sollte. Wollte er aber nicht, er stellte wortlos die beiden Cocktails auf den Tisch und ging gleich wieder die Treppe runter. Also gut, wir bezahlten, gaben auch Trinkgeld – man ist ja kein totaler Unmensch. Abschließend sei noch gesagt, dass mein bestellter Cocktail (Brazil Crush) mindestens den Basilikum vermissen ließ. Er schmeckte auch allenfalls nach Apfelsaft mit crushed Eis.

[GARD align=right]Als wir dann endlich vor dem Laden uns voneinander verabschiedeten fiel mir dann doch glatt noch ein kleiner inhaltlicher Fehler auf. Auf der Speisenkarte stand doch, dass bis 23 Uhr geöffnet sei am Samstag?! wieso hängen dann jetzt hier überall diese großen Banner und stehen diese „Passantenstopper“ mit der Aufschrift, dass Samstags bis 22:30 geöffnet ist. Ach ja, das bestätigt mich nur in meiner Entscheidung: Dieses Restaurant werde ich wohl definitiv nicht mehr besuchen. Das Resümee stellt sich zusammengefasst so dar:

Resümee des Samstagabend:

3D Lasersport Frechen:

  • Genialer Spaß und gute Preise!
  • Sehr nettes Servicepersonal
  • renovierungsbedürftige Sanitärräume!
  • Zu wenige Schließfächer für Wertsachen
  • Ein Tresen, um zwischendurch auch mal schneller an ein Getränk zu kommen, als sich umständlich an der vollen Kasse anstellen zu müssen wäre echt super!
  • Hier am besten mal selber nachschauen -> http://www.3dlasersports.de/

das ominöse Restaurant:

  • Die Burger waren SEHR LECKER!
  • Die Spare Ribs waren klasse
  • Die Pommes waren sehr gut!
  • Der Service war viel zu langsam
  • die Zeitangaben sind nicht einheitlich was Happy Hour und Öffnungszeiten angeht
  • Das Geschirr wird nicht abgeräumt nachdem das Essen abgeschlossen war
  • Die Portionen werden zwar in „groß“ oder „klein“ angeboten, macht aber scheinbar in der Küche keinen Unterschied
  • Wer Pommes bestellt, der bekommt Pommes, muss sie aber auch bezahlen. Wer keine bestellt, bekommt sie trotzdem, muss sie aber nicht bezahlen.

Macht Euch selber ein Bild, vielleicht findet ihr ja noch ein paar „neue“ Öffnungszeiten auf deren Webseite ;-) -> http://www.tranches.de

Anregungen, Meinungen, Lod/Tadel, Kritik wie immer bitte sehr gerne hier in die Kommentare und vergesst nicht, auch einmal auf meinem TBERs Welt YouTube Kanal vorbei zu schauen! :-)

Autor: [TBer]

TBer, wer ist eigentlich dieser TBer? TBer ist ein ganz normaler Bewohner dieses Planeten genannt Erde. Er ist ein ganz normaler Typ mit einem Job, verschiedenen privaten Interessen, einer kleinen Familie und einem mehr oder weniger gesunden Menschenverstand, sowie einer eigenen Meinung und einer manchmal sehr eigenen Art von Humor. Eigentlich heißt er Thorsten W. D. Berger und wurde in den sehr frühen 70er Jahren mitten im Ruhrpott geboren. Dieser ist die Heimat eines ganz besonderen Schlag Menschen mit einer sehr innigen Beziehung zur Arbeit, die hier liebevoll "Maloche" genannt wird, hier gibt es auch eine ganz eigene Art von Humor, die man erst einmal verstehen muss. Viele Jahre seiner Kindheit hat er in einer der schönsten Städte der Welt, mit dem gestörtesten Verhältnis zu Düsseldorf verbracht: Köln. Die Jugend erlebte TBer aufgrund familiärer Umformungen in einem Bundesland, das ihm selber wie vielen anderen Menschen auch ein kleines Geheimnis ist: Hessen. Von hier aus ging die Reise über Bayern in den Norden der Republik. Seit Mitte der 90er nun schon wohnhaft im interessanten und manchmal verwirrenden Hannover. Von hier aus erzählt TBer von seinen Erlebnissen, Gedanken und lässt diesen auch manchmal einfach freien Lauf in seinen Texten und/oder Videos. TBer ist der Typ Mensch, der sich basierend auf seiner Erfahrung das Leben einmal genauer betrachtet und viele Geschehnisse auf sich wirken lässt unter Berücksichtigung der modernen Informationstechnologie und Quellen, die dem interessierten Bürger zur Verfügung stehen. Er hat niemals und wird niemals den Anspruch erheben, alles richtig zu verstehen, geschweige denn verstanden zu haben. Es ist auch nicht alles bierernst zu nehmen oder gar wissenschaftlich fundiert, was hier so zu finden ist. Doch auch diese Gedanken dürfen und müssen von einem mal zu Ende gedacht werden! Wichtig ist, einfach mal mit den Gedanken auszubrechen und sich zu lösen von indoktrinierten Gedankenmustern und zu erkennen, ob es da draußen doch irgendwo intelligentes Leben gibt....

Ein Kommentar

  1. Pommes oder keine…egal! War trotzdem alles in allem ein klasse Abend.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.