TBers Welt

der alltägliche Wahnsinn in Wort und Bild

erstes Mal Kanada, heute Montreal

Tipps für die Reise nach Montreal (01)

| Keine Kommentare

Das erste Mal nach Kanada?

Ich kann jeden verstehen, den es nach Kanada zieht! Dieses Land ist der helle Wahnsinn, ganz besonders der Osten Kanadas ist faszinierend. Jeder der gerne reist, sollte Kanada nicht auslassen. Ich selber war mehr als einmal… mehr als zweimal… mehr als … ja genau: ich liebe Kanada und bin gerne dort! Ganz besonders Montreal und deshalb auch dieser kleine Guide für die erste Reise nach Montreal. Wenn es verschiedene Dinge in meinem Leben nicht zu beachten gäbe, stünde für mich immer noch die Auswanderung nach Kanada zur Diskussion. Doch darum geht es heute nicht. Heute möchte ich jedem, der zum ersten Mal Kanada (besonders Montreal) zum ersten Mal besucht, ein wenig Starthilfe geben und ein paar wichtige Informationen teilen für alle „First-Time-Canada-Visitors“. Die beste Zeit für eine Reise nach Montreal ist übrigens Mitte August bis Ende Oktober. Ich selber bin am liebsten im September dort gewesen. Nicht zu warm, aber dennoch Sommer und dann geht es in die ersten Ausläufer des „Indian Summer“ über, wenn man 4 Wochen bleibt.

[GARD ALIGN=“center“]

Reise nach Montreal, Ankunft am Flughafen Montreal-Trudeau

Der Flughafen in Montreal etwas weitläufiger bei der Ankunft. Die Ankunftshalle befindet sich auf zweiter Ebene nach unten, ein kleiner Fußweg muss eingeplant werden. Dann geht es erst einmal um die Einreiseformalitäten. Als Deutscher genießt man einen kleinen Vorteil bei der Einreise nach Kanada. Durch bestehende Abkommen zwischen Kanada und Deutschland ist bei einem Aufenthalt kürzer als 6 Wochen kein Visum notwendig. An der Einreise sind die üblichen Fragen fällig:

  • Was machen Sie in Kanada?
  • Wo werden Sie wohnen?
  • Haben Sie bereits ein Rückflugticket?
Duty Free Einkauf auf der Reise nach Montreal

Duty Free Einkauf auf der Reise nach Montreal

Bei der ersten Einreise, wenn man noch keinen Stempel in seinem Reisepass hat, kommen auch schon einmal Fragen dazu, wie zum Beispiel:

  • Warum ausgerechnet Kanada?
  • Warum die Reise nach Montreal?
  • Was Arbeiten Sie in Deutschland?
  • Haben Sie Familie in Deutschland?
  • Wen kennen Sie in Kanada?

Danach geht es dann fröhlich weiter mit dem Gepäck durch die Gepäckkontrolle. Dort kann es passieren, dass sie einen komplett zerlegen. Aber bislang waren sie bei mir immer freundlich und zuvorkommend. Wenn das geschafft ist und auch die neidischen Blicke auf die günstig eingekauften Zigaretten und den Alkohol zum Schnäppchenpreis erledigt sind, geht es endlich aus dem Transitbereich nach Kanada auf unserer Reise nach Montreal! Der kleine Reiseführer hier links ist einer der derzeit besten, den ein Deutscher Urlauber mit nach Kanada auf seine Reise nach Montreal mitnehmen kann. Persönlich getestet und für absolut brauchbar befunden. Ihr findet hier alles vom Feinschmecker-Restaurant über Bierstuben und Bars bis zum mitternächtlichen Imbiss. Bezüglich Unterkünfte geht es von nobel bis preiswert und weitere reisepraktischen Infos zu Anreise, Preisen, Öffnungszeiten, Touren, Shopping, öffentlichen Verkehrsmitteln, Nightlife, Events, Hilfe im Notfall.

Die ersten Schritte auf kanadischem Boden

Bushaltestelle Metrostation auf der Reise nach Montreal

Bushaltestelle Metrostation auf der Reise nach Montreal

Der Flughafen in Montreal liegt ein wenig außerhalb. Das ist aber nicht weiter schlimm, denn es fährt eine Buslinie direkt bis in die Stadt. Ob es ein Zufall oder gewollt ist bleibt im Moment mal offen, aber die Buslinie hat die Nummer 747 ;-) Mit dieser Expressroute kommt ihr direkt in die Stadtmitte! Der Fahrpreis beträgt 10 CAD und ist entweder direkt im Bus beim Fahrer zu zahlen oder am Automaten zu ziehen. Wenn ihr direkt beim Fahrer zahlen möchtet, dann beachtet, dass sie dort nur passend abgezählte Münzen und keine Scheine nehmen. An das Prinzip könnt Ihr Euch gleich gewöhnen. Das funktioniert in ganz Montreal so in den Bussen. Ihr steigt ein, werft Euer Geld in diesen kleinen Kasten direkt beim Fahrer, nehmt Euer Ticket und schon dürft ihr durchgehen. Wenn ihr einen Tagesfahrschein oder einen Monatfahrschein habt, dann braucht Ihr den nur vor den Kasten zu halten. Für einen Dauerfahrschein bedarf es allerdings noch einer gesonderten Karte, die etwas kostet und immer nur aufgeladen wird. Aber jetzt geht es erst einmal mit dem Bus direkt nach Montreal rein!

CYMERA_20130902_124458

Teil 2 ist auch schon in Arbeit! Am besten abonnieren oder regelmäßig vorbeischauen! Diese Fortsetzung wird dann auch hier verlinkt werden…. Vielen Dank für die Aufmerksamkeit und viel Spass beim Weiterlesen!

Wer weitere Informationen zu Kanada sucht und diesen Blog unterstützen möchte, der darf sich gerne im eigens eingerichteten Empfehlungs- und Produktshop auf TBERs Welt umschauen. Jede von dort aus getätigte Bestellung verursacht keine Extrakosten, hilft mir beim tragen der Kosten für den Server und kann auch als kleine Aufmerksamkeit/Unterstützung für das Erstellen der Inhalte gesehen werden. Ich bedanke mich schon einmal im Voraus für die Unterstützung! DANKE SEHR :)

Autor: [TBer]

TBer, wer ist eigentlich dieser TBer? TBer ist ein ganz normaler Bewohner dieses Planeten genannt Erde. Er ist ein ganz normaler Typ mit einem Job, verschiedenen privaten Interessen, einer kleinen Familie und einem mehr oder weniger gesunden Menschenverstand, sowie einer eigenen Meinung und einer manchmal sehr eigenen Art von Humor. Eigentlich heißt er Thorsten W. D. Berger und wurde in den sehr frühen 70er Jahren mitten im Ruhrpott geboren. Dieser ist die Heimat eines ganz besonderen Schlag Menschen mit einer sehr innigen Beziehung zur Arbeit, die hier liebevoll "Maloche" genannt wird, hier gibt es auch eine ganz eigene Art von Humor, die man erst einmal verstehen muss. Viele Jahre seiner Kindheit hat er in einer der schönsten Städte der Welt, mit dem gestörtesten Verhältnis zu Düsseldorf verbracht: Köln. Die Jugend erlebte TBer aufgrund familiärer Umformungen in einem Bundesland, das ihm selber wie vielen anderen Menschen auch ein kleines Geheimnis ist: Hessen. Von hier aus ging die Reise über Bayern in den Norden der Republik. Seit Mitte der 90er nun schon wohnhaft im interessanten und manchmal verwirrenden Hannover. Von hier aus erzählt TBer von seinen Erlebnissen, Gedanken und lässt diesen auch manchmal einfach freien Lauf in seinen Texten und/oder Videos. TBer ist der Typ Mensch, der sich basierend auf seiner Erfahrung das Leben einmal genauer betrachtet und viele Geschehnisse auf sich wirken lässt unter Berücksichtigung der modernen Informationstechnologie und Quellen, die dem interessierten Bürger zur Verfügung stehen. Er hat niemals und wird niemals den Anspruch erheben, alles richtig zu verstehen, geschweige denn verstanden zu haben. Es ist auch nicht alles bierernst zu nehmen oder gar wissenschaftlich fundiert, was hier so zu finden ist. Doch auch diese Gedanken dürfen und müssen von einem mal zu Ende gedacht werden! Wichtig ist, einfach mal mit den Gedanken auszubrechen und sich zu lösen von indoktrinierten Gedankenmustern und zu erkennen, ob es da draußen doch irgendwo intelligentes Leben gibt....

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.